ETU-HQ.de | 13 Jahre -ETU- Expect The Unexpected! (Deutsche Spielergemeinschaft seit 2004)

Community

Clan

Intern

Server

Team Speak 3
ts.etu‑hq.de
(Passwort auf Anfrage)

Deine IP‑Adresse:
54.162.152.232

Die letzten 10 Meldungen

Die letzten 10 Artikel

Galerie

Rainbow Six: Siege

Termine

Destiny 2
24.10.2017 (6 Tage)
Wolfenstein II …
27.10.2017 (9 Tage)
Far Cry 5
27.02.2018 (132 Tage)

Zeiten

Rainbow Six: Siege
Sonntags 18‑20 Uhr

Ergebnisse

Call of Duty 4: Modern Warfare ETU 25:15 GFC
· Kompletter Bericht

Call of Duty 4: Modern Warfare ETU 26:14 UK
· Kompletter Bericht

Call of Duty 4: Modern Warfare ETU 28:20 HO
· Kompletter Bericht

· Weitere Ergebnisse

Blossom Tales: The Sleeping King Vorschau-Bericht

Offizielles Video:

Vorschau-Bericht zum Indie-Spiel

Blossom Tales: The Sleeping King

Datum: 18. November 2016 | Autor: Hellfire

Blossom Tales: The Sleeping King
Blossom Tales: The Sleeping King

Hintergrund

Mit Blossom Tales: The Sleeping King versucht sich das unabhängige Entwickler-Studio Castle Pixel an einem 2D-Action-Adventure, das insbesondere Freunde von Zelda ansprechen dürfte, denn der deutliche Einfluss ist nicht zu übersehen. Das Indie-Spiel soll sich genau so spielen, wie man es von damals, noch zu Super Nintendo Zeiten, in Erinnerung hat. Ob das gelingen kann und wie sich der Titel bereits in einer Vorab-Version gestaltet, versuchen wir zunächst mit einem kurzen Vorschau-Bericht zu beleuchten. Mehr zum Spiel folgt, sobald wir uns von der finalen Version überzeugen konnten.

Spielerfahrung

Blossom Tales: The Sleeping King spielt sich aus der klassischen Draufsicht-Perspektive. Wir steuern die Heldin Lily, die den Titel Ritterin der Rose trägt und das Königreich von Blossom vor der endlosen Dunkelheit beschützen und den König aus seinem verzauberten Schlaf erwecken muss. Mit über fünfzehn Spielstunden verspricht das Indie-Spiel neben einer offenen Welt, in der es einige Geheimnisse und Gegenstände zu entdecken, sowie Dungeons und Bossgegner zu meistern gibt, eine unterhaltsame Geschichte, auf die auch etwas Einfluss genommen werden kann. Und nach dem Anspielen der ersten zwei Stunden des Indie-Spiels (mehr Inhalt ist für uns derzeit noch nicht zugänglich) sind wir nicht enttäuscht. Blossom Tales: The Sleeping King erinnert uns sofort an die alte Zeit und motiviert uns stetig, in freudiger Erinnerung an Zelda, das verhältnismäßig schnelle Action-Adventure zu erleben und zu erschließen. Die Spiel-Mechaniken gestalten sich dabei weitestgehend so wie im großen Vorbild, die gewohnten und geliebten Bewegungs-Muster und Aktionen sind also nahezu übernommen worden und so kämpfen wir uns vornehmlich mit Schwert und Schild an Gegnern und Fallen vorbei und zerhäckseln Büsche und hohes Gras oder zertrümmern Krüge und öffnen Truhen, um an Taler und Gegenstände zu kommen. Allerdings weiß das Indie-Spiel auch seine eigenen, kleinen Unterschiede vorzuweisen. So erhalten wir zum Beispiel relativ schnell die Möglichkeit Bomben zu legen und zu werfen, um so nicht nur Gegner auszuschalten, sondern auch Wege zu versteckten Gängen und Räumen freizulegen. Wer Zelda gespielt und geliebt hat, wird mit Sicherheit schnell an Blossom Tales: The Sleeping King Gefallen finden, denn die typischen Dinge, die man sehr wahrscheinlich noch heute in Erinnerung hat, wird man im Indie-Spiel wiederfinden.

Präsentation

Wie es sich für ein klassisches Spiel, das an alte Zeiten anknüpfen möchte, fast gehört, präsentiert sich auch Blossom Tales: The Sleeping King in Pixel-Art, setzt dabei aber auch seine eigenen, dezent modernen Akzente. Die gesamte Gestaltung des Spiels, samt seiner Welt und Charaktere, wirkt auf uns liebevoll gezeichnet und in Szene gesetzt. Doch nicht nur aufgrund seiner optischen Präsentation, sondern auch aufgrund der gelungenen musikalischen Untermalung spricht uns persönlich Blossom Tales: The Sleeping Kings an. Zudem erscheint uns der technische Zustand des Spiels als ausgereift, so sind uns zumindest im Spiel, obwohl es sich noch um eine frühere Version handelt, keine gravierenden Fehler oder Probleme aufgefallen. Auch die Steuerung geht uns intuitiv von der Hand und bereitet keine Schwierigkeiten. Wünschen würden wir uns, dass die finale Version alle gängigen Bildschirm-Auflösungen (einschließlich WQHD und UHD) unterstützt und somit das Spiel in den meisten Fällen originalgetreu wiedergegeben werden kann, wahlweise im (rahmenlosen) Fenster-Modus oder im echten Vollbild.

Blossom Tales: The Sleeping King
Blossom Tales: The Sleeping King

Einschätzung

Wir sind zuversichtlich, dass uns mit Blossom Tales: The Sleeping King ein ausgezeichnetes Indie-Spiel mit ausreichend langer Spielzeit bevorsteht. Gerade, weil auch wir, wie die Entwickler selbst, Zelda-Fans sind, können wir es kaum erwarten, mehr vom Spiel zu sehen und euch dann mit einem Test-Bericht mehr darüber berichten zu können. An dieser Stelle wollen wir noch nicht viel mehr vom Anfang des Spiels vorwegnehmen, können aber auch aufgrund des beschränkten Inhalts der uns zur Verfügung stehenden Demo schlicht noch nicht viel vorstellen. Allerdings verweisen wir auf den offiziellen Trailer, der euch neben unseren kurzen Schilderungen und Eindrücken sicherlich ein noch besseres Bild von Blossom Tales: The Sleeping King vermitteln sollte.