ETU-HQ.de – 17 Jahre -ETU- Expect The Unexpected! – Deutsche Spielergemeinschaft seit Januar 2004

Community

Clan

Server

Team Speak 3:
Zugangsdaten für
 Mitglieder und Freunde
nur auf Anfrage!
Achtung:
Neue Zugangsdaten!

Die letzten 10 Neuigkeiten

Die letzten 10 Artikel

Galerie

Tom Clancy's Rainbow Six: Siege (Urheber und Quelle: Ubisoft)

Termine

ETU! Reloaded
Mehr Informationen
im Mitglieder-Forum!

Spiele

Nach Absprache:
Battlefield,
Call of Duty,
Division,
Ghost Recon,
Rainbow Six,

und Diverses!

BLACKHOLE Test-Bericht

Offizielle Links:

Spiel: BLACKHOLE (Steam) | Entwickler und Verleger: FiolaSoft Studio (Steam)

Offizielles Video:

Test-Bericht zum Indie-Spiel

BLACKHOLE

Datum: 24. Juni 2015 | Autor: Hellfire

BLACKHOLE
BLACKHOLE

Hintergrund

BLACKHOLE ist ein animiertes 2D Science-Fiction Hardcore Plattform-Spiel der tschechischen Entwickler und gleichzeitig Verleger vom FiolaSoft Studio aus Prag. In BLACKHOLE entdeckt der Spieler neben einer unterhaltenden Erzählung die versteckten Geheimnisse eines schwarzen Lochs, in das die Mannschaft des Raumschiffs Endera zu Beginn des Spiels gezogen wird. Glücklicherweise stürzt das Raumschiff auf einem Gebilde ab, das an einen Planeten erinnert. Der Erste, der sich nach dem Absturz erholt, ist der Kaffeebursche. Auf seinem Mini-Computer findet er eine Kopie der künstlichen Intelligenz des Raumschiffs, Auriel. Zusammen erstellen sie den heldenhaften Plan, das Raumschiff zu reparieren, die Überlebenden zu retten und das schwarze Loch zu schließen.

Spielerfahrung

Die Spielerfahrung des herausfordernden Plattform-Spiels BLACKHOLE verspricht eine einladende und abwechslungsreiche Spielwelt mit über 70 Sonderabschnitten, die es nacheinander zu meistern gilt. Das aktuelle Ziel wird oben links für kurze Zeit eingeblendet. Hinweise zu Tasten erscheinen anfangs als Einführung in die Steuerung und bei entsprechenden Aktionen beziehungsweise Schaltern. Dauerhaft bildschirmüberlagernde Elemente gibt es mit Ausnahme einer Zeituhr, die immer in den Sonderabschnitten angezeigt wird, nicht. In den Sonderabschnitten, die wir für immer bessere Zeiten neustarten können, sammeln wir neben speziellen Teilen auch sogenannte Selfburniums ein. Diese enthalten Nanobots und ermöglichen uns Schalter und Portale zu aktivieren und unser abgestürztes Raumschiff zu reparieren. Für das Meistern eines Sonderabschnitts reicht anfangs oftmals, aber nicht immer, bereits ein Selfburnium aus, jedoch ist es immer ratsam, nach der maximalen Anzahl zu streben, da diese in ausreichender Höhe für den weiteren Spielfortschritt notwendig ist. Das Spielerlebnis des Plattformers ist, wie nicht anders zu erwarten, fast klassisch. Wir überqueren durch Laufen und Springen Plattformen, betätigen Schalter, um Plattformen zu bewegen, weichen Gefahren aus und sammeln die benötigten Elemente ein. Allerdings spielen in BLACKHOLE auch Gravitationsfelder eine entscheidende Rolle, denn mit diesen können und müssen wir die Spielwelt teilweise drehen, um unseren Weg zu finden und bewältigen zu können. Die Abschnitte sind dabei so gestaltet, dass sie unterschiedlich knifflig, aber stets durchdacht sind. Automatisch gespeichert wird übrigens häufig an vorgebenen Kontrollpunkten, ein manuelles Speichern gibt es nicht. Das Spielgeschehen wird durch in der Spielwelt gescriptete Szenen und Dialoge, sowie durch Kommentare durch die künstliche Intelligenz Auriel, in lustiger Weise begleitet.

Präsentation

Sowohl optisch als auch akustisch präsentiert sich BLACKHOLE äußerst ansprechend. Passende Umgebungs-Geräusche und eine stimmige Musik untermalen den optisch positiven Eindruck der handgezeichneten und liebevoll gestalteten, sowie animierten Spielwelt des durchaus herausfordernden Plattformers. BLACKHOLE wurde mit GameMaker Studio entwickelt und basiert somit auf einer technisch ausgereiften Grundlage. Dies merkt man dem Spiel auch an. Spielbrechende Mängel oder Probleme sind uns persönlich nicht aufgefallen. Das Spiel läuft auf unserem Test-System, siehe Ende, stets stabil und schnell und lässt sich, trotz des ansich schon geringen Leistungsbedarfs, recht flexibel einstellen und an die eigenen Bedürfnisse anpassen.

Steuerung

Die Steuerung in BLACKHOLE gestaltet sich intuitiv und direkt und lässt eine präzise Kontrolle zu. Diese ist auch aufgrund des erhöhten Anspruchs des Plattform-Spiels dringend notwendig, um die mitunter schnellen und kniffligen Einlagen gezielt zu meistern. Natürlich setzt dies auch ein gewisses spielerisches Geschick voraus. Doch die Steuerung ist so gelungen, dass jeder Spieler, auch ein Gelegenheitsspieler, der Spiele dieser Art gewöhnlich nicht oder nicht oft spielt, von Anfang an keine Probleme haben sollte. Dies gilt sowohl für die Steuerung mit Tastatur (die Maus wird nicht benötigt) als auch mit Gamepad - je nach eigener Vorliebe.

BLACKHOLE
BLACKHOLE

Einschätzung

Das Plattform-Spiel BLACKHOLE zeichnet sich zum einen durch den gewollt gehobenen Schwierigkeitsgrad und zum anderen durch den speziellen Humor der schrägen Charaktere, einschließlich der mitunter fast schon nervenden künstlichen Intelligenz Auriel, aus. Die tschechischen Entwickler haben sich offensichtlich nicht nur Mühe gegeben, sondern es eindrucksvoll geschafft, eine unterhaltende Erzählung zu erschaffen und diese mit durchaus originellen Herausforderungen zu kombinieren. Trotz des teilweise erhöhten Anspruchs versucht das Plattform-Spiel stets fair zu bleiben und sollte, entsprechender Ehrgeiz und etwas Ausdauer vorausgesetzt, zu bewältigen sein. Unserer Meinung nach stellt es in diesem Genre eine unbedingte Empfehlung unsererseits dar. Gerade bei einem kommenden Angebot sollten sich geneigte Spieler den Kauf überlegen. Sie werden mit eingem gelungenen Plattform-Spiel, das rund 10 Stunden Spielzeit und 35 Steam-Errungenschaften bietet, belohnt und vermutlich zufriedengestellt. Fast abschließend muss, da es für Indie-Spiele nicht die Regel darstellt, hervorgehoben werden, dass es, abgesehen von der ausgezeichneten Sprachausgabe, die derzeit nur in englischer und tschechischer Sprache vorliegt, aber fehlerfrei übersetzt untertitelt wird, auf Deutsch spielbar ist. Zum Schluss empfehlen wir den Blick auf das oben eingebundene Video, sowie auf die Bilder unten. Beides zusammen sollte einen guten Eindruck vom Plattform-Spiel BLACKHOLE vermitteln.

Test-System:

Microsoft Windows 8.1 (64 Bit)
Intel Core i5-3570K (4,2 GHz)
NVIDIA GeForce GTX 680 (2048 MB)
8192 MB DDR3-RAM (1600 MHz)
ASUS P8Z77-V (Intel Z77)
Samsung SSD 830 Series (128 GB)

Offizielle Bilder:

BLACKHOLEBLACKHOLEBLACKHOLEBLACKHOLEBLACKHOLEBLACKHOLEBLACKHOLEBLACKHOLEBLACKHOLEBLACKHOLEBLACKHOLEBLACKHOLEBLACKHOLEBLACKHOLEBLACKHOLEBLACKHOLEBLACKHOLEBLACKHOLEBLACKHOLEBLACKHOLEBLACKHOLEBLACKHOLEBLACKHOLEBLACKHOLEBLACKHOLEBLACKHOLEBLACKHOLEBLACKHOLEBLACKHOLEBLACKHOLE